Personalisierte Kompetenzentwicklung durch skalierbare Mentoringprozesse

Der Forschungsverbund tech4comp setzt sich interdisziplinär mit der Frage auseinander, wie der Kompetenzerwerb einer höheren Anzahl Studierender in ausgewählten Fachbereichen (Testbeds) an Hochschulen mittels hybrider, technologiegestützter Lernumgebungen mentoriell begleitet werden kann:

Wie müssen Gestaltungskonzepte aussehen, die die erwiesene Qualität von individuellem Mentoring für den Erwerb von Kompetenzen skalierbar machen?

Das Projekt wird im Rahmen der zweiten Förderlinie zur digitalen Hochschulbildung Innovationspotenziale digitaler Hochschulbildung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

An acht Standorten bundesweit forschen seit dem 1. Oktober 2018 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in interdisziplinären Teams zu Fragen der didaktischen Konzeption, zu organisationalen Gelingensbedingungen und technischen Voraussetzungen sowie Entwicklungsmöglichkeiten im Kontext technikgestützter Lernprozessbegleitung. Ausgehend von Kenntnissen zu Merkmalen des Kompetenzerwerbs und des Mentorings werden im Projekt lernprozessbezogene Daten aus verschiedenen Datenquellen erhoben, wie beispielsweise Lernmanagementsystemen oder Sensordaten und zur mentoriellen Begleitung von Studierenden aufbereitet und visualisiert. Die Bereitstellung der Daten erfolgt auf freiwilliger Basis und Studierende und Lehrende sind gleichberechtigt in den Mentoringprozess einbezogen.

Neben Empfehlungen an das didaktische Design und die organisationale Implementierung der mentoriellen Unterstützung werden im Verbund Angebote für die weitere Unterstützung von Lehrenden und Studierenden entwickelt und in den Testbeds Bildungswissenschaften, Mathematik und Informatik erprobt.

Die Skalierbarkeit des Angebots wird u.a. über die algorithmengestützte Auswertung aggregierter Lernendendaten mittels Techniken Maschinellen Lernens und Künstlicher Intelligenz erreicht.

Eine Übersicht der Verbundpartner finden Sie hier.

Auf dieser Seite informieren wir Sie zu aktuellen Entwicklungen im Projekt.

Für Fragen zum Projekt stehen wir Ihnen gerne unter tech4comp@uni-leipzig.de zur Verfügung.